Intensiv. Lehrreich. Unterhaltsam.

Das Fallspektrum unserer Kurse ist sehr breit gefächert. Es umfasst sowohl interessante Befunde aus der ambulanten Praxis, als auch sehr außergewöhnliche Fälle aus dem Bereich der Universitätskliniken und Sonografiekongresse.

Ihr Angebot umfasst Grundlagen- und Aufbaukurse sowie einen kleinen Probekurs. Zudem - und das ragt besonders heraus - das große Komplettpaket. Dieses enthält alle Lehrvideos zu sämtlichen Kursen und Themengebieten sowie alle Quiz und Kursskripte; ein Upgrade auf das Komplettpaket ist auch während eines bereits gebuchten Kurses jederzeit möglich.

Neubuchungen nun mit 2 Jahren Laufzeit !

Gratis-Kapitel

Unsere angebotenen Gratis-Kapitel ermöglichen einen ersten Eindruck in die Kursstruktur.

Grundkurs

Thorax / Abdomen / EFAST

Gratis-Kapitel

play_arrow

Grundkurs

Schilddrüse / Nebenschilddrüse

Gratis-Kapitel

play_arrow

Grundkurs

Hirnversorgende Gefäße

Gratis-Kapitel

play_arrow

Grundkurs

Abdominelle und periphere Dopplersonographie

Gratis-Kapitel

-----

Grundkurs

Notfallsonographie (FAST, eFAST, FASTplus, POCUS)

Gratis-Kapitel

play_arrow

Fortgeschrittenenkurs

Thorax / Abdomen

Gratis-Kapitel

play_arrow

Fortgeschrittenenkurs

Schilddrüse / Nebenschilddrüse

Gratis-Kapitel

play_arrow

Fortgeschrittenenkurs

Enchiridion, Fallberichte und viel viel mehr

Gratis-Kapitel

-----

Probekurs

Leber: Sonoanatomie inkl. Segmente / Duplex / interessante Befunde

Gratis-Kapitel

play_arrow

Kurse

Je nach gewünschtem Themengebiet, Umfang und Abschlusswunsch können verschiedene Kurse gebucht werden.

Auch eine Paypal-Ratenzahlung ist möglich!

Komplettpaket

Komplettpaket (beinhaltet alle verfügbaren Lerninhalte)

Unter Leitung des langjährigen DEGUM Vorstands Mitgliedes Prof. Dr. Holger Strunk. Profitieren Sie hier von seiner herausragenden Expertise auf DEGUM III Niveau: 

Das Komplettpaket bietet Ihnen alle aufgeführten Kurse:
für nur € 890,- (bei einem Gesamtwert von € 2405,-)

- Grund- (GK) und Fortgeschrittenenkurse (FK): Thorax / Abdomen / FAST / Thrombose
- GK und FK: Schilddrüse / Nebenschilddrüse / Zervikale Lymphknoten
- GK  Doppler-Sonographie der Halsschlagadern
- Lurs: Leber-Segmentanatomie und -Gefäßduplex
- Kurs: Enchiridon -lehrreiche Fälle
- Kurs: POCUS, FAST, EFAST, EFAST plus
- Kurs: abdominelle und periphere Dopplersonographie

 

275 Kurskapitel in  > 70 Stunden!
inkl. diverser Kursskripte zum Download.

Zusätzlich erhalten Sie während Ihrere Lizenzzeit - ohne Aufpreis - sukzessive alle zukünftig neu erstellten Kapitel
z.B. ist aktuell  der erste Teil Aufbaukurs Duplex der extra- und intrakraniellen hirnversorgenden Gefäße  > 5,5 Stunden noch exklusiv im Komplettpaket verfügbar!

102 CME-Punkte!  von der ÄK Nordrhein.    
(24 CME-Punkte für den GK Thorax / Abomen, sowie 78 CME-Punkte für die anderen Kurse).

Beantragung des Zertifikats nach erfolgreicher (≥70%) Lernerfolgskontrolle aller Kurse per Kontaktformular. Details siehe FAQ.

 

play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

890 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

Unter Leitung des langjährigen DEGUM Vorstands Mitgliedes Prof. Dr. Holger Strunk. Profitieren Sie hier von seiner herausragenden Expertise auf DEGUM III Niveau: 

Das Komplettpaket bietet Ihnen alle aufgeführten Kurse:
für nur € 890,- (bei einem Gesamtwert von € 2405,-)

- Grund- (GK) und Fortgeschrittenenkurse (FK): Thorax / Abdomen / FAST / Thrombose
- GK und FK: Schilddrüse / Nebenschilddrüse / Zervikale Lymphknoten
- GK  Doppler-Sonographie der Halsschlagadern
- Lurs: Leber-Segmentanatomie und -Gefäßduplex
- Kurs: Enchiridon -lehrreiche Fälle
- Kurs: POCUS, FAST, EFAST, EFAST plus
- Kurs: abdominelle und periphere Dopplersonographie

 

275 Kurskapitel in  > 70 Stunden!
inkl. diverser Kursskripte zum Download.

Zusätzlich erhalten Sie während Ihrere Lizenzzeit - ohne Aufpreis - sukzessive alle zukünftig neu erstellten Kapitel
z.B. ist aktuell  der erste Teil Aufbaukurs Duplex der extra- und intrakraniellen hirnversorgenden Gefäße  > 5,5 Stunden noch exklusiv im Komplettpaket verfügbar!

102 CME-Punkte!  von der ÄK Nordrhein.    
(24 CME-Punkte für den GK Thorax / Abomen, sowie 78 CME-Punkte für die anderen Kurse).

Beantragung des Zertifikats nach erfolgreicher (≥70%) Lernerfolgskontrolle aller Kurse per Kontaktformular. Details siehe FAQ.

 

Grundkurs

Thorax / Abdomen / EFAST

66 Kurskapitel in > 17,5 Unterrichtsstunden

24 CME-Punkte von der ÄK Nordrhein.
Beantragung des Zertifikats nach erfolgreicher (≥70%) Lernerfolgskontrolle per Kontaktformular. Für Details siehe FAQs.

Zur Buchung siehe auch
Video: "Infos zur Buchung" oben

Das Paket umfasst derzeit:

Ultraschall-Physik
Systematische Untersuchung des Abdomens
Sonographie der Leber
Sonographie der Gallenblase
und Gallenwege
Sonographie der Bauchspeicheldrüse
Sonographie der Nieren und
der ableitenden Harnwege
Sonographie der Milz
Sonographie des Retroperitoneums und der retroperitonealen Gefäße
Sonographie des weiblichen
Beckens
Sonographie des Gastro-
Verdauungstraktes
Grundlagen der Schilddrüsensonographie
Notfall-Sonographie
Grundkurs FAST, eFAST, FASTplus
Notfallsonographie - akutes Abdomen
Notfallsonographie des Thorax
Sonographie der tiefen Beinvenenthrombose
Sonographie-geführte Interventionen


CME-Punkte
Der Sonographie-Grundkurs Thorax/Abdomen ist als Online-Kurs von der Ärztekammer Nordrhein mit 24 Fortbildungspunkten ab dem 01.04.2022 für ein weiteres Jahr (d.h. bis zum 31.03.2023) anerkannt. Wenn Sie alle Vorlesungen des Grundkurses Abdomen erfolgreich absolviert haben, senden Sie uns bitte eine kurze Mail mit Ihrer Postanschrift und EFN. Das Zertifikat mit den CME-Punkten müssen wir leider noch "von Hand" ausfüllen und unterschreiben; das Originalzertifikat schicken wir Ihnen dann per Post zu.
 

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

540 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

66 Kurskapitel in > 17,5 Unterrichtsstunden

24 CME-Punkte von der ÄK Nordrhein.
Beantragung des Zertifikats nach erfolgreicher (≥70%) Lernerfolgskontrolle per Kontaktformular. Für Details siehe FAQs.

Zur Buchung siehe auch
Video: "Infos zur Buchung" oben

Das Paket umfasst derzeit:

Ultraschall-Physik
Systematische Untersuchung des Abdomens
Sonographie der Leber
Sonographie der Gallenblase
und Gallenwege
Sonographie der Bauchspeicheldrüse
Sonographie der Nieren und
der ableitenden Harnwege
Sonographie der Milz
Sonographie des Retroperitoneums und der retroperitonealen Gefäße
Sonographie des weiblichen
Beckens
Sonographie des Gastro-
Verdauungstraktes
Grundlagen der Schilddrüsensonographie
Notfall-Sonographie
Grundkurs FAST, eFAST, FASTplus
Notfallsonographie - akutes Abdomen
Notfallsonographie des Thorax
Sonographie der tiefen Beinvenenthrombose
Sonographie-geführte Interventionen


CME-Punkte
Der Sonographie-Grundkurs Thorax/Abdomen ist als Online-Kurs von der Ärztekammer Nordrhein mit 24 Fortbildungspunkten ab dem 01.04.2022 für ein weiteres Jahr (d.h. bis zum 31.03.2023) anerkannt. Wenn Sie alle Vorlesungen des Grundkurses Abdomen erfolgreich absolviert haben, senden Sie uns bitte eine kurze Mail mit Ihrer Postanschrift und EFN. Das Zertifikat mit den CME-Punkten müssen wir leider noch "von Hand" ausfüllen und unterschreiben; das Originalzertifikat schicken wir Ihnen dann per Post zu.
 

Grundkurs

Schilddrüse / Nebenschilddrüse

30 wissens-komprimierte Kurskapitel in > 6,5 Std.
plus ausführliches Kursskript zum Download

- Anatomie/ Physiologie der Schilddrüse 
- Dezidierte Erklärung der sonographische Schilddrüsendiagnostik 
     Tipps,  Tricks, worauf kommt es an? Hintergründe..
- Labor, Szinti,  MIBI-Szinti, PET, Molekulargenetik, FNA etc.
- Systematische Evaluation der Schilddrüse 
    Volumetrie
- Korrelation von Histologie zu Sonographie
 - Diffuse Erkrankungen 
Sonographische DD Hypo-/ Eu-/ Hyper- Schilddrüsenerkrankungen
- diffuse Struma
- akute, - subakute Thyreoiditis de Quervain
- Hashimoto-Thyreoiditis,  
- postpartale Schilddrüsenentzündung 
- Basedow-Thyreoiditis 
- Medikamenten-assoziierte Thyreoiditis
- Riedel-Thyreoiditis
- sonographische DD der Thyreoiditis


Video-Zuweisung:
Anatomie/Physiologie der Schilddrüse 

1 - 1 bis 1 - 4 Hals (3D) - Anatomie und ihr sonographisches Korrelat
    - der Schilddrüse / Nebenschilddrüsen

1 - 5 bis 1 - 6 Physiologie und Pathophysiologie der Schilddrüse

Sonographische Schilddrüsendiagnostik 

2-1 bis 2-4: 2D-, Farb-, PW-Doppler-Sonographie, Elastographie
nicht-sonographische Schilddrüsendiagnostik: 

3 - 1 Schilddrüsenszintigraphie1 
3 - 2 Schilddrüsenszintigraphie 2
3 - 3 Schilddrüsenszintigraphie 3, MIBI-Szintigraphie
3 - 4 PET, CT - Exkursion, MRI, Labordiagnostik
3 - 5 FNA (Zytologie), Molekulargenetik

Systematische sonographische Befunde 

4-1 bis 4-3 Schnittführung, Volumetrie, Standardmessungen,
Korrelationsgesetze von der Histologie zur Sonographie
Schilddrüse - diffuse Erkrankungen 

5 - 1 sonographische DD a) Echogenität b) Hypothyreose
5 - 2 Sonographische DD c) Eu- d) Hyperthyreose
5 - 3 Diffuse Struma
5 - 4 De-Quervain-Thyreoiditis, akute, - subakute Thyreoiditis 
5 - 5 Hashimoto-Thyreoiditis 1
5 - 6 Postpartale Schilddrüsenentzündung 2 
5 - 7 Basedow-Thyreoiditis 1
5 - 8 Basedow-Thyreoiditis 2
5 - 9 Basedow-Thyreoiditis 3
5 -10 Medikamenten-assoziierte Thyreoiditis
5 -11 Riedel-Thyreoiditis
5 -12 Sonographische DD der Thyreoiditis

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

440 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

30 wissens-komprimierte Kurskapitel in > 6,5 Std.
plus ausführliches Kursskript zum Download

- Anatomie/ Physiologie der Schilddrüse 
- Dezidierte Erklärung der sonographische Schilddrüsendiagnostik 
     Tipps,  Tricks, worauf kommt es an? Hintergründe..
- Labor, Szinti,  MIBI-Szinti, PET, Molekulargenetik, FNA etc.
- Systematische Evaluation der Schilddrüse 
    Volumetrie
- Korrelation von Histologie zu Sonographie
 - Diffuse Erkrankungen 
Sonographische DD Hypo-/ Eu-/ Hyper- Schilddrüsenerkrankungen
- diffuse Struma
- akute, - subakute Thyreoiditis de Quervain
- Hashimoto-Thyreoiditis,  
- postpartale Schilddrüsenentzündung 
- Basedow-Thyreoiditis 
- Medikamenten-assoziierte Thyreoiditis
- Riedel-Thyreoiditis
- sonographische DD der Thyreoiditis


Video-Zuweisung:
Anatomie/Physiologie der Schilddrüse 

1 - 1 bis 1 - 4 Hals (3D) - Anatomie und ihr sonographisches Korrelat
    - der Schilddrüse / Nebenschilddrüsen

1 - 5 bis 1 - 6 Physiologie und Pathophysiologie der Schilddrüse

Sonographische Schilddrüsendiagnostik 

2-1 bis 2-4: 2D-, Farb-, PW-Doppler-Sonographie, Elastographie
nicht-sonographische Schilddrüsendiagnostik: 

3 - 1 Schilddrüsenszintigraphie1 
3 - 2 Schilddrüsenszintigraphie 2
3 - 3 Schilddrüsenszintigraphie 3, MIBI-Szintigraphie
3 - 4 PET, CT - Exkursion, MRI, Labordiagnostik
3 - 5 FNA (Zytologie), Molekulargenetik

Systematische sonographische Befunde 

4-1 bis 4-3 Schnittführung, Volumetrie, Standardmessungen,
Korrelationsgesetze von der Histologie zur Sonographie
Schilddrüse - diffuse Erkrankungen 

5 - 1 sonographische DD a) Echogenität b) Hypothyreose
5 - 2 Sonographische DD c) Eu- d) Hyperthyreose
5 - 3 Diffuse Struma
5 - 4 De-Quervain-Thyreoiditis, akute, - subakute Thyreoiditis 
5 - 5 Hashimoto-Thyreoiditis 1
5 - 6 Postpartale Schilddrüsenentzündung 2 
5 - 7 Basedow-Thyreoiditis 1
5 - 8 Basedow-Thyreoiditis 2
5 - 9 Basedow-Thyreoiditis 3
5 -10 Medikamenten-assoziierte Thyreoiditis
5 -11 Riedel-Thyreoiditis
5 -12 Sonographische DD der Thyreoiditis

Grundkurs

Hirnversorgende Gefäße

24 Kurskapitel in > 5 Stunden 

Der Grundkurs vermittelt weit über das Basiswissen hinaus, damit Sie sicher und entspannt
die Halsgefäße von gesund bis Plaques und Stenosen leitliniengerecht untersuchen können.   
Dieses Wissen umfasst: Duplex-Methodik, optimale Einstellungen, Untersuchungsverlauf Normalbefund, Tricks zur Gefäß - Unterscheidung, Klopftest, Kompressionstest.  
weiter: 
Online-Schulung, Intima-Media-Dicke, 
Plaquediagnostik und Risikobewertung,
Grundlagen der Stenose-Diagnostik.  

Zusätzlich erhalten Sie: 
- ein Abschlussquiz
- Schulungsunterlagen 
- ein > 30-seitiges Kursskript zum Download.

Videobeiträge:

ZD - 1 Einführung, Bargeld versus Igelleistung, ESC-Richtlinien 
ZD - 2 Standards der Schallkopfführung und -ausrichtung
ZD - 3 3D-Anatomie der extrakraniellen Gefäße
ZD - 4 Grundlagen der Duplexsonographie Dopplereffekt, PRF (identisch mit LS-5)
ZD - 5 Grundlagen: Impendanz, Aliasing, Zwinkern, etc.    ( " LS-6)
ZD - 6 Grundlagen: Vmax, Pulsatilität, prä/post stenotisch, PI, RI, AT ( " LS-7)
ZD - 7 Zwölf Schritte zur gültigen Duplexsonographie ( " LS-8)
ZD - 8 Differenzialindikation der verschiedenen Dopplermethoden
ZD - 9 Low-Flow-Einstellung, Stenose-Einstellung
ZD - 10 Normale Hämodynamik 1
ZD - 11 Normale Hämodynamik 2
ZD - 12 Auswertung vorderer Trakt 1 (Normalbefund)
ZD - 13 Auswertung vorderer Trakt 2 (Normalbefund)
ZD - 14 Auswertung hinterer Trakt (Normalbefund)
ZD - 15 Standardisierte Auswertung der Befunde 
ZD - 16 Schulung 1 Auswertung: Truncus subclavianus, Truncus brachiocephalicus
ZD - 17 Schulung 2 Wandlerkorrektur, Auswertung: ACC
ZD - 18 Fortbildung 3 Auswertung: ACI, ACE, A.Vertebralis
ZD - 19 Intima-Media-Dicke
ZD - 20 Plaques 1 Pathogenese/Prädilektionsstellen
ZD - 21 Plaques 2 Risikobewertung, 
ZD - 22 Plaques 3 Plaquebelastung, standardisiert beschreibend
ZD - 22plus-1 Grundlagen der Stenose - Beurteilung
ZD - 22plus-2 Grundlagen der Stenose - Beurteilung

 

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

390 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

24 Kurskapitel in > 5 Stunden 

Der Grundkurs vermittelt weit über das Basiswissen hinaus, damit Sie sicher und entspannt
die Halsgefäße von gesund bis Plaques und Stenosen leitliniengerecht untersuchen können.   
Dieses Wissen umfasst: Duplex-Methodik, optimale Einstellungen, Untersuchungsverlauf Normalbefund, Tricks zur Gefäß - Unterscheidung, Klopftest, Kompressionstest.  
weiter: 
Online-Schulung, Intima-Media-Dicke, 
Plaquediagnostik und Risikobewertung,
Grundlagen der Stenose-Diagnostik.  

Zusätzlich erhalten Sie: 
- ein Abschlussquiz
- Schulungsunterlagen 
- ein > 30-seitiges Kursskript zum Download.

Videobeiträge:

ZD - 1 Einführung, Bargeld versus Igelleistung, ESC-Richtlinien 
ZD - 2 Standards der Schallkopfführung und -ausrichtung
ZD - 3 3D-Anatomie der extrakraniellen Gefäße
ZD - 4 Grundlagen der Duplexsonographie Dopplereffekt, PRF (identisch mit LS-5)
ZD - 5 Grundlagen: Impendanz, Aliasing, Zwinkern, etc.    ( " LS-6)
ZD - 6 Grundlagen: Vmax, Pulsatilität, prä/post stenotisch, PI, RI, AT ( " LS-7)
ZD - 7 Zwölf Schritte zur gültigen Duplexsonographie ( " LS-8)
ZD - 8 Differenzialindikation der verschiedenen Dopplermethoden
ZD - 9 Low-Flow-Einstellung, Stenose-Einstellung
ZD - 10 Normale Hämodynamik 1
ZD - 11 Normale Hämodynamik 2
ZD - 12 Auswertung vorderer Trakt 1 (Normalbefund)
ZD - 13 Auswertung vorderer Trakt 2 (Normalbefund)
ZD - 14 Auswertung hinterer Trakt (Normalbefund)
ZD - 15 Standardisierte Auswertung der Befunde 
ZD - 16 Schulung 1 Auswertung: Truncus subclavianus, Truncus brachiocephalicus
ZD - 17 Schulung 2 Wandlerkorrektur, Auswertung: ACC
ZD - 18 Fortbildung 3 Auswertung: ACI, ACE, A.Vertebralis
ZD - 19 Intima-Media-Dicke
ZD - 20 Plaques 1 Pathogenese/Prädilektionsstellen
ZD - 21 Plaques 2 Risikobewertung, 
ZD - 22 Plaques 3 Plaquebelastung, standardisiert beschreibend
ZD - 22plus-1 Grundlagen der Stenose - Beurteilung
ZD - 22plus-2 Grundlagen der Stenose - Beurteilung

 

Grundkurs

Abdominelle und periphere Dopplersonographie

Grundlagen der abdominalen und peripheren Dopplersonographie

Zunächst einmal > 1,5 Stunden Grundlagen der Dopplersonographie 

weitere Vorträge sind geplant. Bis dahin buchbar zum Sonderpreis von nur (!) 16 Euro.

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

16 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

Grundlagen der abdominalen und peripheren Dopplersonographie

Zunächst einmal > 1,5 Stunden Grundlagen der Dopplersonographie 

weitere Vorträge sind geplant. Bis dahin buchbar zum Sonderpreis von nur (!) 16 Euro.

Grundkurs

Notfallsonographie (FAST, eFAST, FASTplus, POCUS)

POCUS ist die Abkürzung für "Point of Care Ultraschall" und beschreibt Methoden und Anwendungsgebiete für den Einsatz von Ultraschall zum Beispiel direkt am Patientenbett, im Rettungswagen oder an der Einsatzstelle. Hierzu gehört auch die Notfallsonographie, die inzwischen ein fester Bestandteil der Untersuchung eines akut erkrankten Patienten ist. Dies gilt nicht nur für Untersuchungen innerhalb eines Krankenhauses, z.B. auf Intensivstationen und in Notaufnahmen, sowie in vielen niedergelassenen Arztpraxen, sondern - erleichtert durch die Entwicklung kleiner tragbarer Geräte - direkt am Ort des Geschehens. Viele potentiell lebensbedrohliche Krankheitsbilder können durch die Sonographie schnell und zuverlässig diagnostiziert und damit frühzeitig notfallmedizinische Entscheidungen und Maßnahmen getroffen werden.

Nach den allgemeinen Richtlinien für die Grundausbildung in der Notfallsonographie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) versteht man unter der Notfallsonographie eine strukturierte symptomorientierte Sonographie am Notfallpatienten. Sie ist sowohl ortsunabhängig als auch problem- bzw. patientenorientiert, d.h. organ-, regionen- und fachgebietsübergreifend bzw. funktionsübergreifend.

Im Rahmen von schweren Verkehrsunfällen hat sich die so genannte FAST als sonographische Erstdiagnose etabliert. FAST ist die Abkürzung für fokussierte Abdomensonographie im Trauma. Im Rahmen dieses diagnostischen Verfahrens sind 4 oder 5 Standardeinstellungen die Regel, um einen ersten Überblick zu erhalten:

der subxiphoide, perikardiale, epigastrische Schrägschnitt,
die Untersuchung des rechten Oberbauches,
die Untersuchung des linken Oberbauches und
die Untersuchung des Beckens.
Hierbei handelt es sich um die klassische FAST, die seit vielen Jahren zum Nachweis von freier Flüssigkeit im Bauchfell, Thorax und Herzbeutel eingesetzt wird. Man hat jedoch schon lange erkannt, dass die Sonographie mehr kann und hat den klassischen FAST zum so genannten erweiterten FAST oder eFAST erweitert: Darunter versteht man den klassischen FAST ergänzt um die Pneumothorax-Diagnostik. Dieser kann natürlich nicht nur bei posttraumatischen Patienten, sondern auch bei jedem anderen Patienten erkannt werden.  Das Ganze wird noch einmal erweitert zu FAST-plus, bei dem wir auf den Volumenstatus achten, um Hinweise auf eine Hypovolämie zu bekommen. Ergänzt werden muss das Ganze durch die echokardiographische Untersuchung des Herzens, die sogenannte FEEL - Focused echocardiographic evaluation in life support.

Die Hauptindikation für FAST ist das schwere Trauma und hier das Screening auf abdominale Verletzungen, denn wir wissen, dass bei einem schweren Trauma ein Viertel der Patienten drei oder mehr abdominale Verletzungen hat. Zweitens: Wenn in der ersten Stunde eine intraabdominale Blutung nachgewiesen wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, zu sterben, alle 3 Minuten um etwa 1 %.  Daher lautet die wichtigste Frage an den FAST: Habe ich Zeit für ein CT oder gehe ich sofort in den OP.  Die Vorteile der Notfallsonographie sind

die kurze Untersuchungszeit,
die Verfügbarkeit - inzwischen stehen kleine Geräte zur Verfügung, mit denen eine erste Untersuchung bereits am Unfallort oder im Rettungswagen möglich ist - ,
der nicht-invasive Charakter der Untersuchung - niemand käme heute auf die Idee, eine Peritoneallavage durchzuführen, um freie intraabdominale Flüssigkeit nachzuweisen,
die Zuverlässigkeit der Methode - sie ist allerdings sehr untersucherabhängig, wobei letzteres letztlich für jedes bildgebende Verfahren gilt.
Der Untersucher kann sich daher auf das Wesentliche beschränken, und Wesentliches ist der Nachweis von freier Flüssigkeit. Nach parenchymatösen Läsionen kann man suchen, wenn man Zeit hat, aber das ist nicht der Zweck von FAST . Das liegt auch daran, dass wir wissen, dass parenchymale Läsionen, die sich sonographisch oft als isoechogen oder leicht echoreich zeigen, im frischen Stadium meist nicht sonographisch erfasst werden. Sogenannte Sekundärbefunde, wie Nierenzysten oder Gallenblasensteine, sind nicht von Interesse. Und der Untersucher muss unter Zeitdruck arbeiten, daher der verkürzte Untersuchungsablauf mit z.B. 4 oder 5 Schnittebenen.

Nach den allgemeinen Richtlinien für die Grundausbildung in der Notfallsonographie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) dauert die Grundausbildung in der Notfallsonographie mindestens 16 Kursstunden zu je 45 Minuten plus Pausen. Davon sind 8 Stunden "Fast", 8 Stunden "FEEL". Die Inhalte sollten auf mehrere Tage verteilt sein und der Anteil der praktischen Übungen sollte mindestens 50 Prozent betragen.

Dementsprechend bieten wir Ihnen den theoretischen Rahmen, um diese Grundkurse erfolgreich zu absolvieren. Zunächst jedoch nur die Vorlesungen zum Grundkurs Notfallsonographie (FAST, eFAST, FASTplus).

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

285 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

POCUS ist die Abkürzung für "Point of Care Ultraschall" und beschreibt Methoden und Anwendungsgebiete für den Einsatz von Ultraschall zum Beispiel direkt am Patientenbett, im Rettungswagen oder an der Einsatzstelle. Hierzu gehört auch die Notfallsonographie, die inzwischen ein fester Bestandteil der Untersuchung eines akut erkrankten Patienten ist. Dies gilt nicht nur für Untersuchungen innerhalb eines Krankenhauses, z.B. auf Intensivstationen und in Notaufnahmen, sowie in vielen niedergelassenen Arztpraxen, sondern - erleichtert durch die Entwicklung kleiner tragbarer Geräte - direkt am Ort des Geschehens. Viele potentiell lebensbedrohliche Krankheitsbilder können durch die Sonographie schnell und zuverlässig diagnostiziert und damit frühzeitig notfallmedizinische Entscheidungen und Maßnahmen getroffen werden.

Nach den allgemeinen Richtlinien für die Grundausbildung in der Notfallsonographie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) versteht man unter der Notfallsonographie eine strukturierte symptomorientierte Sonographie am Notfallpatienten. Sie ist sowohl ortsunabhängig als auch problem- bzw. patientenorientiert, d.h. organ-, regionen- und fachgebietsübergreifend bzw. funktionsübergreifend.

Im Rahmen von schweren Verkehrsunfällen hat sich die so genannte FAST als sonographische Erstdiagnose etabliert. FAST ist die Abkürzung für fokussierte Abdomensonographie im Trauma. Im Rahmen dieses diagnostischen Verfahrens sind 4 oder 5 Standardeinstellungen die Regel, um einen ersten Überblick zu erhalten:

der subxiphoide, perikardiale, epigastrische Schrägschnitt,
die Untersuchung des rechten Oberbauches,
die Untersuchung des linken Oberbauches und
die Untersuchung des Beckens.
Hierbei handelt es sich um die klassische FAST, die seit vielen Jahren zum Nachweis von freier Flüssigkeit im Bauchfell, Thorax und Herzbeutel eingesetzt wird. Man hat jedoch schon lange erkannt, dass die Sonographie mehr kann und hat den klassischen FAST zum so genannten erweiterten FAST oder eFAST erweitert: Darunter versteht man den klassischen FAST ergänzt um die Pneumothorax-Diagnostik. Dieser kann natürlich nicht nur bei posttraumatischen Patienten, sondern auch bei jedem anderen Patienten erkannt werden.  Das Ganze wird noch einmal erweitert zu FAST-plus, bei dem wir auf den Volumenstatus achten, um Hinweise auf eine Hypovolämie zu bekommen. Ergänzt werden muss das Ganze durch die echokardiographische Untersuchung des Herzens, die sogenannte FEEL - Focused echocardiographic evaluation in life support.

Die Hauptindikation für FAST ist das schwere Trauma und hier das Screening auf abdominale Verletzungen, denn wir wissen, dass bei einem schweren Trauma ein Viertel der Patienten drei oder mehr abdominale Verletzungen hat. Zweitens: Wenn in der ersten Stunde eine intraabdominale Blutung nachgewiesen wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, zu sterben, alle 3 Minuten um etwa 1 %.  Daher lautet die wichtigste Frage an den FAST: Habe ich Zeit für ein CT oder gehe ich sofort in den OP.  Die Vorteile der Notfallsonographie sind

die kurze Untersuchungszeit,
die Verfügbarkeit - inzwischen stehen kleine Geräte zur Verfügung, mit denen eine erste Untersuchung bereits am Unfallort oder im Rettungswagen möglich ist - ,
der nicht-invasive Charakter der Untersuchung - niemand käme heute auf die Idee, eine Peritoneallavage durchzuführen, um freie intraabdominale Flüssigkeit nachzuweisen,
die Zuverlässigkeit der Methode - sie ist allerdings sehr untersucherabhängig, wobei letzteres letztlich für jedes bildgebende Verfahren gilt.
Der Untersucher kann sich daher auf das Wesentliche beschränken, und Wesentliches ist der Nachweis von freier Flüssigkeit. Nach parenchymatösen Läsionen kann man suchen, wenn man Zeit hat, aber das ist nicht der Zweck von FAST . Das liegt auch daran, dass wir wissen, dass parenchymale Läsionen, die sich sonographisch oft als isoechogen oder leicht echoreich zeigen, im frischen Stadium meist nicht sonographisch erfasst werden. Sogenannte Sekundärbefunde, wie Nierenzysten oder Gallenblasensteine, sind nicht von Interesse. Und der Untersucher muss unter Zeitdruck arbeiten, daher der verkürzte Untersuchungsablauf mit z.B. 4 oder 5 Schnittebenen.

Nach den allgemeinen Richtlinien für die Grundausbildung in der Notfallsonographie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) dauert die Grundausbildung in der Notfallsonographie mindestens 16 Kursstunden zu je 45 Minuten plus Pausen. Davon sind 8 Stunden "Fast", 8 Stunden "FEEL". Die Inhalte sollten auf mehrere Tage verteilt sein und der Anteil der praktischen Übungen sollte mindestens 50 Prozent betragen.

Dementsprechend bieten wir Ihnen den theoretischen Rahmen, um diese Grundkurse erfolgreich zu absolvieren. Zunächst jedoch nur die Vorlesungen zum Grundkurs Notfallsonographie (FAST, eFAST, FASTplus).

Fortgeschrittenenkurs

Thorax / Abdomen

49 Kurskapitel in > 17 Stunden. 

Das Paket umfasst derzeit:

Sonographische Differentialdiagnose von diffusen Lebererkrankungen.
Sonografische Differentialdiagnose fokaler Lebererkrankungen
Sonografische Differentialdiagnose der Gallenblasenwandverdickung
Sonografische Differentialdiagnose des Ikterus
Fortgeschrittene Pankreassonographie: Befunde beim Pankreaskarzinom, sonographisch gesteuerte Therapie mittels HIFU und Differentialdiagnose solider Pankreastumoren
Fortgeschrittene Pankreassonographie: Differentialdiagnose von zystischen Pankreastumoren
Sonographie der Nieren für fortgeschrittene Studenten
Fortgeschrittene Sonographie der Harnwege
Fortgeschrittene Sonographie der Milz
Sonographie des Wurmfortsatzes
Störende Vorfälle - Sonographie von Hernien
Grundlagen der kontrastverstärkten Sonographie (CEUS)

 

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

540 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

49 Kurskapitel in > 17 Stunden. 

Das Paket umfasst derzeit:

Sonographische Differentialdiagnose von diffusen Lebererkrankungen.
Sonografische Differentialdiagnose fokaler Lebererkrankungen
Sonografische Differentialdiagnose der Gallenblasenwandverdickung
Sonografische Differentialdiagnose des Ikterus
Fortgeschrittene Pankreassonographie: Befunde beim Pankreaskarzinom, sonographisch gesteuerte Therapie mittels HIFU und Differentialdiagnose solider Pankreastumoren
Fortgeschrittene Pankreassonographie: Differentialdiagnose von zystischen Pankreastumoren
Sonographie der Nieren für fortgeschrittene Studenten
Fortgeschrittene Sonographie der Harnwege
Fortgeschrittene Sonographie der Milz
Sonographie des Wurmfortsatzes
Störende Vorfälle - Sonographie von Hernien
Grundlagen der kontrastverstärkten Sonographie (CEUS)

 

Fortgeschrittenenkurs

Schilddrüse / Nebenschilddrüse

1 Kurskapitel in > 6 Std.
plus Kursskript zum Download


Ergebnisschwerpunkte: - Bewertung 

Standardisiertes Vokabular 
Standardisierte Befunde und Bewertung
ATA- und ETA-Leitlinien für die Nodalbeurteilung
Gutartige und bösartige Herdbefunde
Hyperplastische Knötchen, Adenome 
Struma nodosa
Mediale und laterale Halszysten,
Zervikale Lymphknoten
PMTC; PTC; PDTC; ATC; FTC, MTC (medullärer Schilddrüsenkrebs)
FNA (Feinnadelaspiration)
Nebenschilddrüsen


Video-Zuordnung:

6A - 0 Standardvokabular
6A - 1 Focal - Unterscheidung nach ATA (AmericanThyroid Assocciation) 
6A - 2 ACR (Amerikanisches Kollegium der Radiologen)
6A - 3 TIRADS - System / Lymphknoten
6A - 4 DD TIRADS vs. ATA 
6A - 5 Standardisierte Kontenmessung
Gutartige fokale Befunde 

6B- 1 - zystische Herdbefunde/mediale/laterale Halszysten
6B- 2 - solide Herdbefunde
6B- 3 DD solide Herdbefunde: hyperplastisch/Adenom/ TC 
6B- 4 Struma nodosa
Bösartige Herdbefunde: Klassifikation und PTC  

6C- 1 Schilddrüsenmalignome 
6C- 2 TC- Klassifikation, - Staging, zervikale Lymphdrüsen
6C- 3 bis 6C - 7: PTC (1-5), zervikale Lymphdrüsen
Bösartige Herdbefunde: FTC und MTC   

6C- 8 bis 6C - 11: FTC (1-4)
6C- 12 bis 6C- 14: MTC (1-3) / MEN 2 
- Calcitonin - Diagnostik
- Phäochromozytom - Diagnostik
- Hyperparathyreoidismus
Sonographische DD von Schilddrüsenmalignomen 
Schilddrüse - Interventionen 

7 - 1 bis 7 - 4: Praktische Hinweise zur Feinnadelpunktion der Schilddrüse
und zervikalen Lymphknoten FNA (1-4) 
Nebenschilddrüsen  

8 - 1 bis 8 - 3 Diagnostik der Nebenschilddrüsen

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

480 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

1 Kurskapitel in > 6 Std.
plus Kursskript zum Download


Ergebnisschwerpunkte: - Bewertung 

Standardisiertes Vokabular 
Standardisierte Befunde und Bewertung
ATA- und ETA-Leitlinien für die Nodalbeurteilung
Gutartige und bösartige Herdbefunde
Hyperplastische Knötchen, Adenome 
Struma nodosa
Mediale und laterale Halszysten,
Zervikale Lymphknoten
PMTC; PTC; PDTC; ATC; FTC, MTC (medullärer Schilddrüsenkrebs)
FNA (Feinnadelaspiration)
Nebenschilddrüsen


Video-Zuordnung:

6A - 0 Standardvokabular
6A - 1 Focal - Unterscheidung nach ATA (AmericanThyroid Assocciation) 
6A - 2 ACR (Amerikanisches Kollegium der Radiologen)
6A - 3 TIRADS - System / Lymphknoten
6A - 4 DD TIRADS vs. ATA 
6A - 5 Standardisierte Kontenmessung
Gutartige fokale Befunde 

6B- 1 - zystische Herdbefunde/mediale/laterale Halszysten
6B- 2 - solide Herdbefunde
6B- 3 DD solide Herdbefunde: hyperplastisch/Adenom/ TC 
6B- 4 Struma nodosa
Bösartige Herdbefunde: Klassifikation und PTC  

6C- 1 Schilddrüsenmalignome 
6C- 2 TC- Klassifikation, - Staging, zervikale Lymphdrüsen
6C- 3 bis 6C - 7: PTC (1-5), zervikale Lymphdrüsen
Bösartige Herdbefunde: FTC und MTC   

6C- 8 bis 6C - 11: FTC (1-4)
6C- 12 bis 6C- 14: MTC (1-3) / MEN 2 
- Calcitonin - Diagnostik
- Phäochromozytom - Diagnostik
- Hyperparathyreoidismus
Sonographische DD von Schilddrüsenmalignomen 
Schilddrüse - Interventionen 

7 - 1 bis 7 - 4: Praktische Hinweise zur Feinnadelpunktion der Schilddrüse
und zervikalen Lymphknoten FNA (1-4) 
Nebenschilddrüsen  

8 - 1 bis 8 - 3 Diagnostik der Nebenschilddrüsen

Fortgeschrittenenkurs

Enchiridion, Fallberichte und viel viel mehr

Durch die gezeigten Beispiele möchten wir Ihnen anhand von Fällen aus der Praxis aufzeigen

welche Befunde Sie erwarten können
wie die Sonographie dazu voranbringt
welche Differentialdiagnosen Sie berücksichtigen sollten.
Mal etwas ernster, mal etwas lockerer :-)

in currently (as of 17.12.2021) already more than 3 hours of video material, we show you educational presentations here in loose succession. More detailed in our Enchiridion series, shorter and for guessing in our case studies.

in aktuell (Stand 17.12.2021) bereits über 3 Stunden Videomaterial, zeigen wir Ihnen hier in loser Folge lehrreiche Präsentationen. Ausführlicher in unserer Enchiridion-Reihe, kürzer und zum Raten in unseren Fallstudien.

 

play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

82 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

Durch die gezeigten Beispiele möchten wir Ihnen anhand von Fällen aus der Praxis aufzeigen

welche Befunde Sie erwarten können
wie die Sonographie dazu voranbringt
welche Differentialdiagnosen Sie berücksichtigen sollten.
Mal etwas ernster, mal etwas lockerer :-)

in currently (as of 17.12.2021) already more than 3 hours of video material, we show you educational presentations here in loose succession. More detailed in our Enchiridion series, shorter and for guessing in our case studies.

in aktuell (Stand 17.12.2021) bereits über 3 Stunden Videomaterial, zeigen wir Ihnen hier in loser Folge lehrreiche Präsentationen. Ausführlicher in unserer Enchiridion-Reihe, kürzer und zum Raten in unseren Fallstudien.

 

Probekurs

Leber: Sonoanatomie inkl. Segmente / Duplex / interessante Befunde

15 Kurskapitel  in >  3  Std.  

Mit dem S2L- Leber Schnupper Kurs können Sie preiswert
die sonografischen Kenntnisse zur Evaluation der Leber vertiefen.
Erst wird die Basis aufbereitet:  Anatomischer Aufbau, Schallkopfführung, Landmarks, Duplex Basics.  Darauf aufbauend folgen dann

- Fokale- und difffuse- Pathologien,
- Duplex der Lebergefäße/ - CEUS, 
- Spezielle Segmentantomie.

Inhalt: 
Anatomie, Segmenteinteilung, Duplexsonografie der Leber 
inklusive  ihrer relevantesten  
- fokalen  Erkrankungen
wie z.B.:
- - Zyste/ Hämangiom/ FNH/ Adenom (incl. CEUS)
- - HCC/  Metastasen  sowie

- diffusen Lebererkrankungen wie z.B.:
- Normalbefund /  Fettleber /   Leberzirrhose
- Autoimmun-Hepatitis/  PBC /  cardiale Staungsleber 
- Cholestase/ - Aerobilie / von Meyenburg-Komplexe

Kursstruktur:

Einleitung in die sonografische und funktionelle Leberanatomie 

  • LS - 0:  Anatomie, Tipps zu den Schnittführungen, 
    anatomische- vs. funktionelle  Segment- Einteilung
  • LS - 1: systematischer sonografischer Untersuchungsgang der Leber
    aus dem GK-  Abdomen/ Thorax/ EFAST von Prof. Strunk
  • LS - 2:  Gallenwegskarzinom, Cholezystitis
    Glisson´Trias, funktionelle Mikro -Anatomie/ Physiologie 
  • LS - 3 : Pfortader- Ebenen,  Segmente 1-8,  embryonale Leberperfusion und resultierende landmarks: Lig. Teres, Lig. venosum; Cantlie´s line
  • LS - 4:  Pfortader- Thrombose: zeitlicher Verlauf akute vs. chronische -, kavernöse Transformation

 Basics der Duplexsonografie für Anfänger 

  • LS -  5: Dopplereffekt,  obligate Winkelkorrektur, PRF, Nyquist- Grenze
  • LS -  6: Schall-Leitung, Impedanz, wandüberschreitendes Magenkarzinom, Eindringtiefe, Aliasing, Twinkling-Phänomen, Urolithiasis
  • LS -  7: Vmax, Vmean, Vmin, PI, RI, AT, Pulsatilität prä- vs. post- stenotisch
    - Tunkus Coelikus Stenose
  • LS -  8: Die Kunst der optimalen Geräteeinstellung:
    12 Schritte zur validen Duplex- Evaluation!

Spezielle Duplexsonografie Lebergefäße für Fortgeschrittene

  • LS -   9: Duplexsonografie der  Pfortader und A. Hepatika
  • LS - 10: Duplex der Lebervenen, Graduierung der Lebervenenstauung
  • LS - 11: Resumee: Essentials der Lebergefäß- Duplex- Sonografie: 
      Duplex-Kriterien der 
    -  portalen Hypertension           
    -  der Rechtsherzinsufizienz.
  • LS - 12: spezielle Anatomie und  Varianten der Pfortader

Segmentzuodnung in den  Sukcostal- bzw. Medioaxillar- Schnitten

  • LS - 13: Regeln der Segment-  Zuordnung: subcostale-/ medioaxilliare Schnittführungen
  • LS - 14:  Resumee: praktisches Procedere der Segment -Zuordnung

Fokale Lebererkrankungen:

  • LS-15: Training der Segmentzuordnung:
     diverse benige, maligne Fokalbefunde incl. CEUS:
     Hämangiom/ FNH/  Adenom/ HCC/ Metastasen etc.
play_arrow Trailer play_arrow Gratis-Kapitel play_arrow Info zur Buchung

für 2 Jahre

88 € Zzgl. landesspezifischer Umsatzsteuer

15 Kurskapitel  in >  3  Std.  

Mit dem S2L- Leber Schnupper Kurs können Sie preiswert
die sonografischen Kenntnisse zur Evaluation der Leber vertiefen.
Erst wird die Basis aufbereitet:  Anatomischer Aufbau, Schallkopfführung, Landmarks, Duplex Basics.  Darauf aufbauend folgen dann

- Fokale- und difffuse- Pathologien,
- Duplex der Lebergefäße/ - CEUS, 
- Spezielle Segmentantomie.

Inhalt: 
Anatomie, Segmenteinteilung, Duplexsonografie der Leber 
inklusive  ihrer relevantesten  
- fokalen  Erkrankungen
wie z.B.:
- - Zyste/ Hämangiom/ FNH/ Adenom (incl. CEUS)
- - HCC/  Metastasen  sowie

- diffusen Lebererkrankungen wie z.B.:
- Normalbefund /  Fettleber /   Leberzirrhose
- Autoimmun-Hepatitis/  PBC /  cardiale Staungsleber 
- Cholestase/ - Aerobilie / von Meyenburg-Komplexe

Kursstruktur:

Einleitung in die sonografische und funktionelle Leberanatomie 

  • LS - 0:  Anatomie, Tipps zu den Schnittführungen, 
    anatomische- vs. funktionelle  Segment- Einteilung
  • LS - 1: systematischer sonografischer Untersuchungsgang der Leber
    aus dem GK-  Abdomen/ Thorax/ EFAST von Prof. Strunk
  • LS - 2:  Gallenwegskarzinom, Cholezystitis
    Glisson´Trias, funktionelle Mikro -Anatomie/ Physiologie 
  • LS - 3 : Pfortader- Ebenen,  Segmente 1-8,  embryonale Leberperfusion und resultierende landmarks: Lig. Teres, Lig. venosum; Cantlie´s line
  • LS - 4:  Pfortader- Thrombose: zeitlicher Verlauf akute vs. chronische -, kavernöse Transformation

 Basics der Duplexsonografie für Anfänger 

  • LS -  5: Dopplereffekt,  obligate Winkelkorrektur, PRF, Nyquist- Grenze
  • LS -  6: Schall-Leitung, Impedanz, wandüberschreitendes Magenkarzinom, Eindringtiefe, Aliasing, Twinkling-Phänomen, Urolithiasis
  • LS -  7: Vmax, Vmean, Vmin, PI, RI, AT, Pulsatilität prä- vs. post- stenotisch
    - Tunkus Coelikus Stenose
  • LS -  8: Die Kunst der optimalen Geräteeinstellung:
    12 Schritte zur validen Duplex- Evaluation!

Spezielle Duplexsonografie Lebergefäße für Fortgeschrittene

  • LS -   9: Duplexsonografie der  Pfortader und A. Hepatika
  • LS - 10: Duplex der Lebervenen, Graduierung der Lebervenenstauung
  • LS - 11: Resumee: Essentials der Lebergefäß- Duplex- Sonografie: 
      Duplex-Kriterien der 
    -  portalen Hypertension           
    -  der Rechtsherzinsufizienz.
  • LS - 12: spezielle Anatomie und  Varianten der Pfortader

Segmentzuodnung in den  Sukcostal- bzw. Medioaxillar- Schnitten

  • LS - 13: Regeln der Segment-  Zuordnung: subcostale-/ medioaxilliare Schnittführungen
  • LS - 14:  Resumee: praktisches Procedere der Segment -Zuordnung

Fokale Lebererkrankungen:

  • LS-15: Training der Segmentzuordnung:
     diverse benige, maligne Fokalbefunde incl. CEUS:
     Hämangiom/ FNH/  Adenom/ HCC/ Metastasen etc.

Kurse mit KV-Anerkennung/DEGUM-Zertifikat

Für eine KV-Anerkennung ist ein praktischer Kursteil am Gerät erforderlich, der separat gebucht werden muss. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter www.holgerstrunk.de.

We issue institute licences for a minimum of 5 participants. If you have any questions, please use our non-binding enquiry form.

Anfrage Klinik-Lizenz

Lehrvideos

Alle Videos enthalten kommentierte Lehrbeispiele mit gleichzeitiger Darstellung der Schallkopfführung. Sie sind gleichermaßen als theoretische Grundlage für AnfängerInnen sowie als Auffrischung und Weiterbildung für Fortgeschrittene geeignet.

Freischaltung erfolgt nach Buchung des entsprechenden Kurses.

Zahlungsmodalitäten

Wir bieten folgende Zahlungsmöglichkeiten für die Buchung unserer Kurse an:

  • PayPal (PayPal-Konto notwendig)
  • Paypal Ratenzahlung möglich!
  • Kreditkarte
  • Lastschriftverfahren
  • Manuelle Überweisung

Manuelle Überweisung:
Selbstverständlich ist es auch möglich per Überweisung zu zahlen.
Bitte registrieren Sie sich bei SONO2learn und geben bei der Überweisung (IBAN: DE25 3006 0601 0007 0306 56) allerdings unbedingt (!) Ihre bei der Registrierung verwendete E-Mail-Adresse (at für das @) sowie den gebuchten Kurs mit an.

Die Freischaltung der Lehrvideos erfolgt sofort nach erfolgreichem Zahlungsvorgang.